Cocktails mit Wein: 5 frische Sommerdrinks mit Stil

Posted on
Cocktails mit Wein

Die meisten Menschen lieben es, sich im Winter mit einem guten Glas Glühwein aufzuwärmen. Doch im Sommer scheint Wein vor allem pur zu den passenden Speisen oder geselligen Abenden zu gehören. Ist Wein also nicht für Cocktails geeignet? Noch immer sind Cocktails mit Wein nicht so bekannt wie andere Drinks. Allerdings ändert sich das langsam und diese Kombination wird immer beliebter. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe. Denn gerade im Sommer sind Cocktails mit Wein schön leicht und erfrischend. Zum anderen kann es aufregend sein, Wein einmal ganz anders zu genießen. Für alle, die etwas Neues ausprobieren möchten oder die neugierig darauf sind, Wein einmal in völlig neuen Kombinationen zu kosten, gibt es hier deshalb unsere Top 5 Rezepte für Cocktails mit Wein.

Königlich: Der Jamaica Dream

Viele bezeichnen den Spätburgunder als den König unter den Rotweinen. Nicht zuletzt wegen seinem vollmundigen und samtigen Geschmack gehört er zu den beliebtesten Rotweinen. Wer zu den Liebhabern dieser Rebsorte gehört, den bringt dieser Cocktail, mit dem sich der Wein in einem neuen und ungewohnten Gewand zeigen kann, vielleicht zum Träumen. Sie brauchen dazu:

10 cl trockenen Spätburgunder
4 cl weißen Rum
2 cl Orangensaft
1 cl Zitronensaft
1 cl Grenadine

Der Spätburgunder und der Rum werden mit den beiden Säften zusammengegeben und verrührt. Süße und eine schöne tiefrote Färbung verleiht die Grenadine. Jetzt fehlen noch die Eiswürfel und der Cocktail ist fertig. Am besten wird er in einem hohen Glas serviert und mit Orangen- oder Zitronenschalen dekoriert. Besonders schön sehen Blutorangen als Dekoration aus.

Fruchtig: Der Mitternachtszauber

Zu den bekannteren Cocktails mit Wein gehört wohl der Mitternachtszauber. Natürlich kann er auch zu jeder anderen Tageszeit getrunken werden. Sie brauchen dafür:

6 cl edelsüßen Riesling
2 cl Weinbrand
2 cl Ananassaft
1 EL Zitronensaft
Rieslingsekt

Der Riesling wird gemeinsam mit dem Ananassaft und dem Zitronensaft auf Eiswürfel gegeben. Dann kommt der Weinbrand dazu. Das Ganze wird miteinander verrührt und danach durch ein Cocktailsieb ins Glas gegeben. Hierzu eignet sich ein Longdrinkglas am besten. Das Glas wird mit dem Rieslingsekt aufgefüllt. Verziert werden kann mit einer Zitrone oder besonders exotisch mit den Scheiben einer Baby-Ananas.

Klassisch: Der Hugo

Zu den Klassikern unter den Wein-Cocktails gehört zweifellos der Hugo. Er kann, ganz nach eigener Vorliebe, mit Prosecco oder mit Weißwein gemischt werden. Nicht zuletzt der frische und leichte Geschmack macht diesen Cocktail so beliebt. Für den Hugo brauchen Sie:

15 cl trockenen Weißwein oder Prosecco
2 cl Zitronenmelisse-Sirup (weniger frisch: Holunderblüten- Sirup)
3-4 cl Soda
1-2 Zweige frische Minze (holziger: Rosmarinzweige)

Der Weißwein oder Prosecco wird mit dem Zitronenmelisse-Sirup vermischt. Dann kommen die Minzblätter und nach Belieben auch Zitronenspalten in ein Weinglas und das Gemisch wird darauf gegeben. Anschließend rundet ein Spritzer Soda das Ganze ab. Als Variante kann anstelle des Zitronenmelisse-Sirups auch Holunderblüten-Sirup verwendet werden. Wer es stärker mag, der kann auch zu Holunderblüten-Likör greifen.

 

Erfrischend: Die Kalte Ente

Ganz sicher das richtige für die heißen Tage ist die kalte Ente. Da dieser Cocktail schön leicht ist und dazu herrlich kühlt, hat er das Zeug zum Sommer-Klassiker. Sie brauchen für die Zubereitung:

5 cl Weißwein
Sekt oder Prosecco

Dazu wahlweise

frische Minzblätter
Zitronenspalten/Zitronensaft
Orangenspalten/Orangensaft
Zitronenmelisse
Zucker/Vanillezucker
Soda

Der Wein und der Sekt oder Prosecco (edler: Champagner) werden gut gekühlt in ein Glas gegeben. Das ist das Herz der Zubereitung. Wer mag, kann wahlweise Zitronensaft oder Zitronenmelisse hinzugeben. Auch frische Minzblätter sind sehr beliebt. Für alle, die es etwas süßer mögen, empfiehlt es sich, ein wenig Zucker oder Vanillezucker beizumengen. Besonders leicht und prickelnd ist der Cocktail, wenn man noch einen Schuss Soda hinein gibt.

Exotisch: Der Blue Caribic

Ein Cocktail mit karibischem Flair ist der Blue Caribic. Er ist ideal, um sich schon einmal auf den nächsten Urlaub einzustimmen. Ganz gewiss ist er etwas für das Auge. Für die Zubereitung brauchen Sie:

4 cl Wodka
2 cl Curacao blue
2 cl Ananassaft
je nach Vorliebe Weißwein oder Sekt

Am besten wird der Cocktail in einem Longdrinkglas serviert. Curacao blue wird mit dem Wodka und dem Ananassaft vermischt, mit Eis geschüttelt und dann in ein Glas abgeseiht. Nun wird das Glas mit Sekt oder Weißwein einfach aufgefüllt. Mit der Scheibe einer Ananas dekorieren und genießen.

Der beliebte Aperol Sprizz hat es nicht in unsere Top 5 geschafft. Doch auch er soll hier nicht unerwähnt bleiben, zeigt er doch nochmals, wie vielseitig und erfrischend Wein gemixt und serviert werden kann.

 

Eine echte Alternative zu anderen Mischgetränken

Schon diese fünf Rezepte zeigen, wie abwechslungsreich Cocktails mit Wein sein können. Hier kommt bestimmt keine Langeweile auf. Dass viele dieser Wein-Cocktails auch bedeutend weniger Prozente in sich haben als Cocktails, die hauptsächlich auf Spirituosen basieren, macht sie zu beliebten leichten Erfrischungen für den Sommer.

Dazu kommt, dass die Sommercocktails mit Wein rasch und unkompliziert hergestellt werden können. Das macht sie auch zu vielversprechenden Kandidaten für die nächste Sommerparty oder ein geselliges Beisammensein mit Freunden.

0 Comments
Leave a comment

Your email address will not be published.