Bordeaux im August 2020

Bordeaux im August 2020 – eine Wasserstandsmeldung

Posted on

Die Welt ist eine andere geworden, seit dem März 2020. Corona/Covid-19 hat vieles verändert, auch unser geliebtes Weinuniversum. Wenn Wein einen Körper besitzen würde, wo wäre dann sein Herz, wo könnten wir am besten seinen Puls messen? In Bordeaux, sicherlich nach wie vor nicht nur die renommierteste Weinbaugegend dieses Planetens, sondern auch einer der größten Börsen- und Umschlagplätze des Weinhandels überhaupt.

Moulin Haut-Laroque

Moulin Haut-Laroque oder reduce to the max!

Posted on

Fronsac, am rechten Ufer der Gironde, gelegen westlich von Saint-Èmilion und Pomerol, ist sicherlich nicht die erste Appellation, an die man bei Bordeaux denkt. Das mag auch daran liegen, dass es hier keine Klassifikation gibt, auf die man plakativ verweisen könnte und sich alter Taten und der Historie rühmt. Und dennoch – oder vielleicht gerade deswegen – bringt Fronsac einige Wein-Trouvaillen hervor, die von Kennern hoch geschätzt und verehrt werden.

Château Margaux – ein Mythos, ein Monument

Posted on

Was man bereits daran erkennen kann, dass in Frankreich ein Sturm der Entrüstung losbrach, als der Grieche André Mentzelopoulos 1977 dieses französische Nationalheiligtum für rund 72 Millionen Francs erwarb. Der Grieche musste erst eingebürgert werden, damit die französische Seele Ruhe bekam, denn sonst hätte man schließlich auch den Eifelturm an die Amerikaner verkaufen können.

Château de Pitray

Posted on

In der Appellation Castillon Côtes de Bordeaux, auf dem Kalkstein und Ton-Plateau Gardegan, liegt das Château de Pitray. Es sind nur 8 Kilometer Luftlinie zum quirligen Saint-Émilion, doch das Leben auf dem Château ist ein anderes.

Quo vadis, Primeurs?

Posted on

Auch dieses Jahr war unser Team von Vineshop24 wieder für Sie in Bordeaux unterwegs, um Ihnen unsere Eindrücke von den Primeurs zu berichten und einen Blick hinter die Kulissen dieses wichtigsten Weinevents des Planeten Bordeaux zu ermöglichen.