Shiraz und Südafrikas Winemaker – eine enge Beziehung

Posted on

Was die Edelrebsorte Shiraz oder Syrah auszeichnet, haben wir im Vineblog24 bereits erläutert. Die Vorzüge dieser Rebsorte hat schon manch ein Weinkritiker hervorgehoben. „Im Syrah glüht das Feuer des Rhônetals.“ (Beat Koelliker) Die facettenreiche Rebe der nördlichen Rhône ist auf der ganzen Welt erfolgreich. Auch in Südafrika hat die Rebsorte eine wahre Erfolgsgeschichte geschrieben. Vineblog24 hat einige der talentiertesten Winemaker in dem Land gebeten zu erklären, was sie mit der Rebsorte Shiraz verbinden.

Edmund Terblanche, Weingut La Motte, über Shiraz

„Mit dem Duft von Anis, Muskat, weißem Pfeffer und von reifen Himbeeren. Mit seiner Vollmundigkeit von reifen Beerenfrüchten, Noten von Schokolade und Gewürzen.”

„Wie viele andere Rebsorten stammt Shiraz aus Frankreich, wo sowohl die Trauben als auch der Wein als Syrah bekannt sind. Hier in Südafrika, in Australien und einigen anderen Ländern der Neuen Welt ist Syrah jedoch eher unter der Bezeichnung Shiraz geläufig. Der Stil des Weines in diesen Ländern der Neuen Welt unterscheidet sich oft von dem traditionellen französischen Charakter.

So wird bei einem Wein namens Shiraz der typische Stil eines Neuen Welt-Weines erwartet, während man bei einem Syrah eher mit dem klassischen Stil aus dem französischen Rhône-Tal rechnet. Der Stil des La Motte Shiraz entspricht von seinem Charakter her jedoch viel eher dem klassischen Rhône-Syrah als dem, was in der Regel mit Shiraz-Weinen aus der Neuen Welt assoziiert wird.

Daher hat La Motte beschlossen, die Shiraz-Weine zukünftig auch Syrah zu nennen, um auf dem internationalen Weinmarkt Verwechslungen zu vermeiden, wenn es um den Stil des Weines geht.

Somit bleibt La Motte seinem Stil treu, und der Syrah wird auch zukünftig seinen Grundcharakter behalten: Eleganz und Finesse, mit einer beeindruckenden Balance zwischen Komplexität und Frische. Mit dem Duft von Anis, Muskat, weißem Pfeffer und von reifen Himbeeren. Mit seiner Vollmundigkeit von reifen Beerenfrüchten, Noten von Schokolade und Gewürzen, umschlossen von der traditionellen Rhône-Stil-Flasche und der eleganten La Motte-typischen Ausstattung.”

Dewaldt Heyns, Weingut Saronsberg, über Shiraz

„All diese Spielarten einen aber einige wesentliche Charakteristika: die intensiven Aromen von Beerenfrüchten, florale Noten und die feine Würze.”

Shiraz Südafrika Saronsberg
Saronsbergs Winemaker Dewaldt Heyns

„Die Rebsorte Shiraz ist sehr anpassungsfähig – und das bezogen auf eine Vielzahl an Terroirs. Sie verkraftet Wasserstress sehr gut und ist bekannt dafür, Jahr für Jahr gleichbleibende Qualität zu liefern. Die Trauben sind auf natürliche Weise gesund und die Reben kräftig und stark.

Shiraz kann in Abhängigkeit von den Böden, auf denen die Rebsorte angebaut wird, sehr wuchtige und tief konzentrierte Wein ergeben, aber eben auch sehr elegante, betörend duftende Versionen. All diese Spielarten einen aber einige wesentliche Charakteristika: die intensiven Aromen von Beerenfrüchten, florale Noten und die feine Würze, die auch die Saronsberg-Weine wunderbar verkörpern. Shiraz ist zudem für seine samtige, aber feste Tanninstruktur bekannt, die diese Weine sehr angenehm und zugänglich macht.“

Riaan Möller, Weingut Perdeberg, über Shiraz

„Wenn es nicht schon meine attraktive Frau gegeben hätte, dann hätte ich wohl Shiraz geheiratet.“

Shiraz Südafrika Perdeberg
Riaan Moller – Mitglied im Winemaking-Team von Perdeberg

Dieses Zitat soll von Riaan Moller stammen, der Teil des Winemaking-Teams von Perdeberg ist. Vineblog24 hakt natürlich nach. Stimmt das, Riaan?

„Ja, ich bin von Shiraz fasziniert. Tatsächlich ist es diese Rebsorte, die dafür verantwortlich ist, dass ich den Beruf eines Winemakers ergriffen habe. Shiraz hat so viele Facetten und Persönlichkeiten. Jedes Mal, wenn man denkt, nun hat man das wesentliche dieser Rebsorte erkannt, offenbaren sich neue Facetten. Im Großen und Ganzen betrachtet denke ich auch, dass diese Rebsorte über die Jahre betrachtet die konstant qualitätsvollste ist.“

Bertho van der Westhuizen, Winemaker Boschendal, über Shiraz

„Die südafrikanischen Shiraz-Weine gehören zu den besten in der Welt. Wir können elegante Rhône-Stil Shiraz produzieren, aber auch große, wuchtige Kreationen wie in Australien.”

(c) Boschendal/Abayan
Bertho van der Westhuizen – Mitglied im Winemaking Team von Boschendal

„Shiraz hat eine glänzende Vergangenheit in Südafrika und ebenso eine glänzende Zukunft. Bei den Rotweinen setzt Boschendal vor allem auf Shiraz. Bei mehr als 70 Prozent aller roten Trauben, die zu Boschendal geliefert werden, handelt es sich um Shiraz. Natürlich beinhaltet das auch eine große Herausforderung: Es gilt, die Vielfalt der Stile des Shiraz aus verschiedenen Lagen zu vereinen.

Für das Boschendal-Terroir kann ich sagen, dass wir sehr heiße Tage haben und aufgrund der Lage am Berg die Trauben um etwa 17 Uhr in den Schatten kommen. Die wärmeren Morgenstunden fördern das Herausbilden dunkler Fruchtaromen, während die kühlen Nachmittage und Abende die Noten roter Früchte und die Würze befördern.

Die südafrikanischen Shiraz-Weine gehören zu den besten in der Welt. Wir können elegante Rhône-Stil Shiraz produzieren, aber auch große, wuchtige Kreationen wie in Australien. Derzeit konzentrieren sich die meist südafrikanischen Winemaker darauf, die Eleganz und die Reinheit der Frucht voll zur Geltung zu bringen.”

Was halten unsere Leser von Shiraz Weinen? Bevorzugen Sie eher den glühenden Syrah aus dem Rhône Tal oder gefällt ihnen der facettenreiche Shiraz aus Südafrika?

Wir freuen uns über Ihre Kommentare

0 Comments
Leave a comment

Your email address will not be published.